NEUES

Alle Neuigkeiten Archiv 2019 Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015

GEMEINDE

Aufgaben der Gemeinde Gemeindeamt Gemeinderat Budget Gesundheit Volksschule Kindergarten Kulturhaus Manhartsberg Region Manhartsberg

SERVICE

Formulare Wasserzählerstand Online Bauen & Wohnen Gemeindezeitungen Direktvermarkter Führungen Energie & Umwelt Verkehr & Mobilität Wichtige Links

LAND & LEUTE

Geografie Sehenswertes Wirtschaft Vereine Feuerwehr

NEUES

GEMEINDE

SERVICE

LAND & LEUTE

Wappen KONTAKT &
ÖFFNUNGSZEITEN

Burgschleinitz-Kühnring wird e5 Gemeinde

Burgschleinitz-Kühnring startet in der Champions League für energieeffiziente Gemeinden

19.10.2020
Bildnachweis: NLK Reinberger

Im Jahr der Herausforderungen staunt man über die energie- und klimapolitischen Fortschritte zukunftsweisender e5-Gemeinden aus Niederösterreich!  Sechszehn wurden feierlich für ihre vielfältigen Projekte im e5-Programm prämiert und von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ ausgezeichnet. Burgschleinitz-Kühnring und weitere fünf neue e5-Gemeinden konnten offiziell begrüßt werden.

Niederösterreichs Energiegemeinden vor den Vorhang geholt
Heuer wurden 16 e5-Gemeinden in Niederösterreich prämiert.
Neu ins e5-Programm starten 6 Gemeinden: Biedermannsdorf, Burgschleinitz-Kühnring, Deutsch-Wagram, Euratsfeld, Gedersdorf und Japons. 
Damit ist das e5-Programm in Niederösterreich auf 58 Gemeinden angewachsen.

Burgschleinitz-Kühnring feiert Start als e5-Gemeinde
Die Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring versorgt ihre gemeindeeigenen Gebäude und Anlagen zu 100% aus erneuerbaren Energien. Da alle gemeindeeigenen Gebäude mit Biomassewärme versorgt werden, wurde die Gemeinde als „Ölfreie Gemeinde“ ausgezeichnet. Als Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde werden auch laufend Effizienzmaßnahmen ergriffen wie die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED. Weiters wird auch der Ausbau von PV-Anlagen forciert. So wird in naher Zukunft eine neue PV-Anlage bei der Kläranlage errichtet und diese somit mit Eigenstrom versorgt. Sehr stolz ist die Gemeinde auch auf ihre ca. 20 Direktvermarkter. Der Ab-Hof-Verkauf ermöglicht einerseits die Versorgung der Bevölkerung mit frischen lokalen Produkten und sorgt andererseits für eine relative Versorgungssicherheit. Um den eingeschlagenen Weg der nachhaltigen Gemeindeentwicklung zu verstärken tritt die Gemeinde dem e5-Programm bei.

„Champions League“ der energieeffizienten Gemeinden
„Das e5-Landesprogramm ist die Meisterklasse der energieeffizienten Städte und Gemeinden. Ziel des Programms ist es, systematisch wirkungsvolle Maßnahmen umzusetzen, welche auf langjährige Erfahrungen basieren und trotzdem individuell mit jeder e5-Gemeinde gestaltet werden“, erklärt Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ. In regelmäßigen Abständen werden die e5-Gemeinden evaluiert und für ihren Einsatz ausgezeichnet. Je nach Grad der erreichten Umsetzung erhält eine Gemeinde bis zu fünf „e“. Der Erhalt eines „e“ ist mit einer Haube in der Gastronomie vergleichbar. Die Programmstruktur ist an Qualitätsmanagementsysteme angelehnt. Die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich begleitet die Gemeinden bei der täglichen Arbeit und unterstützt bei zukunftsweisenden Pilotprojekten.  

e5-Handlungsfelder im Überblick

•    Entwicklungsplanung und Raumordnung: Nur wer gut plant, kann ausgezeichnet umsetzen! 
•    Kommunale Gebäude und Anlagen: Rund um das Sanieren, effiziente Technik und erneuerbare Energieversorgung
•    Versorgung und Entsorgung: Abfall, lokale Energieproduktion, ökologische Grünflächen und Co. werden angepackt!
•    Mobilität: (e-)Carsharing, öffentlicher Verkehr, Fußwege, Radwege, Fahrzeugflotte der Gemeinde und mehr bereichern die Gemeinde
•    Interne Organisation: Das Energie- und Klima(qualitäts)management der Gemeinde! 
•    Kommunikation & Kooperation mit BürgerInnen, Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, MultiplikatorInnen und anderen Gemeinden und Regionen  


Foto Burgschleinitz-Kuehnring_c_NLK-Reinberger
Burgschleinitz-Kühnring wird im e5-Landesprogramm aufgenommen (v.l.): LH-Stv. Stephan Pernkopf, GF Herbert Greisberger, Monika Panek (eNu, e5-Programmleitung), Präsident Alfred Riedl, Bgm. Leopold Winkelhofer & Vizebgm. Wolfgang Falk (Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring)