NEUES

Alle Neuigkeiten Archiv 2019 Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015

GEMEINDE

Aufgaben der Gemeinde Gemeindeamt Gemeinderat Budget Gesundheit Volksschule Kindergarten Kulturhaus Manhartsberg Region Manhartsberg

SERVICE

Formulare Wasserzählerstand Online Bauen & Wohnen Gemeindezeitungen Führungen Energie & Umwelt Verkehr & Mobilität Wichtige Links

LAND & LEUTE

Geografie Sehenswertes Wirtschaft Vereine Feuerwehr

NEUES

GEMEINDE

SERVICE

LAND & LEUTE

Wappen KONTAKT &
ÖFFNUNGSZEITEN
Am Rücken des Manhartsberges Am Rücken des Manhartsberges

Geografie

Allgemeine Informationen der Marktgemeinde Burschleinitz-Kühnring

Fläche: 41,84 km² (7. Stelle im Bezirk Horn)
Seehöhe des Hauptortes: 376 m
Einwohner (2001): 1419 (7. Stelle im Bezirk),
2019: 1.340, Nebenwohnsitze: 367

Gemeindevereinigung

Mit 1.1.1967 wurden die Gemeinden Burgschleinitz, Kühnring, Zogelsdorf, Matzelsdorf, Buttendorf, Sachsendorf, Amelsdorf und Sonndorf zusammengeschlossen. Mit 1.1.1971 vereinigte sich die Gemeinde Burgschleinitz-Kühnring mit Reinprechtspölla. Mit 1.1.1972 wurde die Gemeinde Harmannsdorf der Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring angeschlossen.

Katastralgemeinden

10 Katastralgemeinden:
• Amelsdorf: 1250/60 Amlungetorf (Dorf nach einem Mann mit dem Namen Amlung benannt), 67 Einwohner
• Burgschleinitz: ca. 1125/30 Slunce/Sluniz („Zwetschgenbach", wohl ursprünglich ein Gewässername slawischer Herkunft mit der Bedeutung „Bach, an dessen Ufern Zwetschkenbäume wachsen"), 388 Einwohner
• Buttendorf: 1289 Pukkendorf (Name von einem Mann namens Pukko), 82 Einwohner
• Harmannsdorf: 1254 Harmarsdorf (Dorf nach einem Hadmar benannt), 79 Einwohner
• Kühnring: 1056 Kunringin (Siedlung eines Mannes mit dem Namen Kunringo oder bei den Leuten, die zu einem Mann mit dem Namen Kunr gehören), 323 Einwohner
• Matzelsdorf: 1346 Maczleinstorf (Dorf eines Maeczlein, auch Mäzili oder Mazili), 53 Einwohner
• Reinprechtspölla: 1168/94 Polan, 1213 Reinprechtespoelan (vom slawischen Wort polana = Feld, Ebene oder Waldwiese), 179 Einwohner
• Sachsendorf: 1180/85 Sassendorf (Dorf, nach den hier siedelnden Sachsen benannt), 52 Einwohner
• Sonndorf: 1259 Sevndorf (Dorf eines Sevo = der Seher), 38 Einwohner
• Zogelsdorf: ca. 1120/30 Zokelsdorf (Name vom slawischen Personennamen Sokol), 158 Einwohner

Betriebe

Land- und forstwirtschaftliche Betriebe: 2010: 87, 1999: 109, V: -20,2%
Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten: 2011: 65, 2001: 36, V: +80,6 %
Erwerbstätige am Arbeitsort insgesamt: 225
Land- und Forstwirtschaft: 76 (= 33, 8 %)
Gewerbe und Industrie: 52 (= 23,1 %)
Dienstleistungen: 97 (43,1%)
Auspendler: 547
Einpendler: 69

Die Daten beziehen sich auf die Ergebnisse der letzten Volkszählung 2011 und stammen von der Statistik Austria. Bei den einzelnen Katastralgemeinden wurde die älteste urkundliche Erwähnung angeführt und eine Erklärung des Ortsnamens nach den Unterlagen des „Historischen Ortsnamenbuches von Niederösterreich" von Herwig Weigl sowie des Werkes „Die Etymologie der niederösterreichischen Ortsnamen" von Elisabeth Schuster angegeben.

Foto: © Reinhard Podolsky/mediadesign

22.09.2020

Zivilschutzverband - Strengere Regeln gegen die Pandemie ab 21.09.2020

Um die Ausbreitung des Coronavirus wieder einzudämmen gelten seit Montag, 21. September 2020 verschärfte Regeln. 

MEHR
21.09.2020

Weiterführung der Unterschriftenaktion gegen das Atommüllendlager

Weiterführung der Unterschriftenaktion und ONLINE Petition! NEIN zum Atommüllendlager an unserer Grenze

MEHR
11.09.2020

Blutspendeaktion in Klein Meiseldorf

Am Freitag, den 18.09. findet im Wappensaal des Gemeindeamtes Klein-Meiseldorf eine Blutspendenaktion vom Roten Kreuz statt.

 

MEHR