NEUES

Alle Neuigkeiten Archiv 2019 Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015

GEMEINDE

Aufgaben der Gemeinde Gemeindeamt Gemeinderat Budget Gesundheit Volksschule Kindergarten Kulturhaus Manhartsberg Region Manhartsberg

SERVICE

Formulare Wasserzählerstand Online Bauen & Wohnen Gemeindezeitungen Direktvermarkter Führungen Energie & Umwelt Verkehr & Mobilität Wichtige Links

LAND & LEUTE

Geografie Sehenswertes Wirtschaft Vereine Feuerwehr

NEUES

GEMEINDE

SERVICE

LAND & LEUTE

Wappen KONTAKT &
ÖFFNUNGSZEITEN

Buschenschänke Gertraud Heichinger

Buschenschänke Gertraud Heichinger

ZOGELSDORF. Will man hausgemachte Heurigenschmankerl in der urigen Atmosphäre eines ehemaligen Steinmetzhauses genießen, ist man genau richtig bei Gertraud Heichinger. Eine der Besonderheiten des Heurigens in Zogelsdorf ist das Holzofenbrot, das die Wirtin in ihrem Lehmofen selbst herstellt. Es gilt längst als Geheimtipp in der Umgebung.

„Solches Brot ist schon lange nicht mehr überall erhältlich. Durch den Lehmofen, der mit Holz beheizt wird, bekommt das Brot seinen charakteristischen Geschmack“, so Heichinger. Ein Leib wiegt drei Kilogramm. Eine Schnitte ist dann bis zu 25 Zentimeter lang. Diese beachtliche Länge wird auf extra gehobelten Schneidbrettern serviert.

Qualität geht vor

Auch alle sonstigen Fleisch- und Wurstwaren erzeugt Gertraud Heichinger selbst. „Ich achte besonders auf die Qualität meiner Produkte, das beginnt schon bei den lebenden Schweinen“, erklärt die Zogelsdorferin. Ein weiteres Kriterium sei für die Heurigengäste die Menge in Kombination mit einem passenden Preis. Da die Speisen laufend erzeugt werden müssen, arbeitet Gerti Heichinger während ihrer Öffnungszeiten sieben Tage in der Woche. „Die Gäste honorieren den Aufwand. Die Speisen schmecken natürlich anders als gekaufte Produkte“, freut sich die Heurigenwirtin über die positive Resonanz.

Neben den verschiedenen Fleisch- und Wurstprodukten gibt es eine breite Palette an Aufstrichen, die die Gäste genießen können. Ein Heurigen-Klassiker zum Durchprobieren ist die Brettl­jause: Sie beinhaltet Blutwurst, Press­wurst, Speck, Surbraten, Geselchtes, sowie drei Aufstriche. „Wenn ein Gast aber lieber etwas anderes drauf haben möchte, erfülle ich diesen Wunsch gerne, sofern es mir möglich ist.“

Jubiläum

Bereits seit über 35 Jahren ist Gerti Heichinger für ihre Gäste da. 1984 hat sie gemeinsam mit ihrem Mann die Buschenschank vom Schwiegervater übernommen. Zuvor war sie in einem Büro für Buchhaltung und Mahnwesen zuständig. Die Umstellung meisterte sie mit Unterstützung der Familie. Den Berufswechsel bereue sie keineswegs, beteuert die Wirtin: „Mein jetziger Beruf ist äußerst abwechslungsreich, sehr anstrengend aber auch sehr schön.“ Den Heurigenbetrieb führt sie alleine. Wenn viel zu tun ist, helfen ihre Kinder Katrin und Bernd aus. Um die Weingärten kümmert sich ihr Schwager Reinhard Heichinger. Die Weine gibt es natürlich auch im Flaschenweinverkauf.
Für Hobbys bleibt der Heurigenwirtin nur wenig Zeit. Gerti Heichinger fährt gerne Ski und geht Tanzen. Auch Zeit mit der Familie zu verbringen ist sehr wichtig.

Gertraud Heichinger
Zogelsdorf 24
3730 Burgschleinitz-Kühnring
T 02984 4300

19.11.2020

Kriminalprävention

Vorsichtsmaßnahmen können Kellereinbrüche verhindern.
Tipps der Kriminalprävention.......

MEHR
17.11.2020

Kontakt zum Gemeindeamt

Aufgrund der neuen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des COVID-19-Virus gelten ab 17.11.2020 auch neue Regelungen für den Parteienverkehr am Gemeindeamt Burgschleinitz.

MEHR
16.11.2020

Aktuelle Corona-Regeln

COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung
Die neue COVID-19- Notmaßnahmenverordnung bringt über die bereits bestehen Maßnahmen hinaus verschärfte Ausgangsregelungen...

MEHR