NEUES

Alle Neuigkeiten Archiv 2019 Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015

GEMEINDE

Aufgaben der Gemeinde Gemeindeamt Gemeinderat Budget Gesundheit Volksschule Kindergarten Kulturhaus Manhartsberg Region Manhartsberg

SERVICE

Formulare Wasserzählerstand Online Bauen & Wohnen Gemeindezeitungen Führungen Energie & Umwelt Verkehr & Mobilität Wichtige Links

LAND & LEUTE

Geografie Sehenswertes Wirtschaft Vereine Feuerwehr

NEUES

GEMEINDE

SERVICE

LAND & LEUTE

Wappen KONTAKT &
ÖFFNUNGSZEITEN

Forstservice Hampl

Forstservice Hampl

Eduard Hampl ist seit Jahren mit seiner Firma in der Forstwirtschaft tätig.

40 Zentimeter dicke Baumstämme verschwinden in der Maschine, als ob sie Streichhölzer wären. Kaum sind die ersten Millimeter des Baumes nicht mehr zu sehen, kommt das Produkt am anderen Ende des Geräts heraus: Feinste Hackschnitzel.

Der „Hacker" mit dazugehörigem Traktor und Kran ist die neueste Errungenschaft von Eduard Hampl in Burgschleinitz. 40 bis 50 Schnittmeter Holz (Bäume, Sträuche, Äste, etc.) verarbeitet die Maschine pro Stunde zu Hackschnitzel - „dem umweltbewusstesten und günstigsten Heizmaterial", betont Hampl. Der „Naturselbständige" gilt als Vordenker in der Forstwirtschaft. So war Hampl bereits vor Jahren im Wald mit einem Forstmulcher unterwegs. Der Forstwirtschaftsmeister erledigt als Alleinunternehmer seit Jahrzehnten Forst-Arbeiten aller Art - Schlägerungen, Mulchen, Häckseln, Rekultivierungen, etc. Den Anfang machte eine Motorsäge und ein kleiner Traktor mit Seilwinde. Mit der Zeit kamen weitere Geräte für die Waldarbeit bis zum „Hacker" hinzu, den Hampl vor wenigen Wochen mit Kran und Traktor aus Oberösterreich geholt hat. Für Kommunen übernimmt der Forstwirtschaftsmeister auch die Bekämpfung der Miniermotte bei Kastanienbäumen, zu denen der „Waldmensch" eine besondere Beziehung hat. Die Kastanie ist sein Lebensbaum und bescheinigt dem zweifachen Familienvater Begeisterungsfähigkeit, Selbstkritik, Diplomatie, Verlässlichkeit und eine Neigung, Kämpfe zwischen Vernunft und Leidenschaft auszutragen. Zu den Kunden von Eduard Hampl zählen sowohl kleine Waldbauern als auch Großgrundbesitzer wie das Stift Altenburg. Seine ganze Familie hilft in der Firma mit. Gattin Erika erledigt die Buchhaltung, die Söhne Lukas und Dominik packen mit an, wo sie können. Vor allem Lukas weiß, dass er einmal beruflich in die Fußstapfen des Papas treten möchte.

Auch in seiner Freizeit ist Eduard Hampl der Lebensgemeinschaft Wald verbunden. „Ich gehe sehr gerne durch den Wald spazieren - oft mit einer ordentlichen Portion Besorgnis. Ich sehe, wie der Wald durch Umweltschäden extrem unter Druck gerät. Die Waldbesitzer müssen den Spagat zwischen Umweltbewusstsein und Wirtschaftlichkeit schaffen und das gelingt in den seltensten Fällen."

Als „Waldpädagoge" begleitet Eduard Hampl Kinder- und Erwachsenengruppen in den Wald und zeigt ihnen eine neue Seite des dichten Grüns. Dort werden u.a. Stämme gespalten, verschiedene Holzarten geschnitten und dann begutachtet. „Wenn wir herausfinden, was der Baum alles erlebt hat, spitzen alle die Ohren", erzählt Hampl, der auch 2005 seinen 40. Geburtstag mit einer Gratulantenschar im Wald gefeiert hat - trotz Regens.


Forstservice Hampl
Eduard Hampl
A-3730 Burgschleinitz, Hauptstraße 16
T 02984 2628
www.hampl.at

 

10.07.2020

Gästezimmer im Waldviertel gesucht?

Die Gäste im Waldviertel suchen ein Zimmer - hätten Sie eines frei?

MEHR
09.07.2020

GVH informiert über illegale Müllsammlungen im Bezirk

Illegale Müllsammlung im Bezirk Horn - Schaden abwenden, sich vor Strafe schützen, Umwelt fördern!

MEHR
01.07.2020

CORONA (Fast) alles wieder normal?

Das Virus ist noch immer da! Jeden Tag kommen in Niederösterreich bis zu 10 Neuerkrankungen dazu.

MEHR