NEUES

Alle Neuigkeiten Archiv 2019 Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015

GEMEINDE

Aufgaben der Gemeinde Gemeindeamt Gemeinderat Budget Gesundheit Volksschule Kindergarten Kulturhaus Manhartsberg Region Manhartsberg

SERVICE

Formulare Wasserzählerstand Online Bauen & Wohnen Gemeindezeitungen Führungen Energie & Umwelt Verkehr & Mobilität Wichtige Links

LAND & LEUTE

Geografie Sehenswertes Wirtschaft Vereine Feuerwehr

NEUES

GEMEINDE

SERVICE

LAND & LEUTE

Wappen KONTAKT &
ÖFFNUNGSZEITEN

Seniorenbund: Älter werden – aktiv bleiben!

Die Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring liegt mitten im nördlichen NÖ, auf einem langgezogenen Höhenrücken des Manhartsberges, der die Grenze zwischen Wein- und Waldviertel ergibt sowie zwischen den Städten Eggenburg (Bezirk Horn) und Maissau (Bezirk Hollabrunn). Die Landschaft ist voll von Natur- und Kulturdenkmälern und wird durch die Land- und Forstwirtschaft geprägt.

Unsere größeren Katastralgemeinden sind: Burgschleinitz (wurde schon anno 1125 urkundlich erwähnt) und Kühnring (1056 urkundlich erwähnt). Die Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring erstreckt sich auf einer Fläche von 41,84 km², liegt auf einer Seehöhe von 376 und wird von 1419 Hauptwohnsitzern und 303 Nebenwohnsitzern bewohnt (laut Volkszählung 2001). Zur Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring zählen 10 Katastralgemeinden: Burgschleinitz, Kühnring, Reinprechtspölla, Zogelsdorf, Harmannsdorf, Buttendorf, Sachsendorf, Matzelsdorf, Amelsdorf und Sonndorf (gereiht nach der Größe).

Die Ortsgruppe Burgschleinitz-Kühnring wurde am 23.03.1984 unter Altbürgermeister ÖKR Franz Amon gegründet.

Der erste Vorstand setzte sich wie folgt zusammen

Obmann: ÖKR Franz Amon, Obmann-Stellvertr.: Alfred Pfalz, Obmann-Stellvertr.: Maria Dietrich, Org. Ref. Johann Steinschaden, Kassier Engelbert Schuch, Kassaprüfer Karl Jordan, Kassaprüfer Josef Beser (Obmann und Stellvertreter von 23.03.1984 bis 12.12.2005;)

Bei der Gründungsversammlung waren 52 Personen anwesend, unter seiner Tätigkeit als Obmann stieg die Mitgliederzahl auf 182.

Am 12.12.2005 gab es Neuwahlen

Der Vorstand ab Dezember 2005: Obmann: ÖKR Leopold Trauner, Obmann-Stellvertr.: Alois Ecker, Obmann-Stellvertr.: Blanka Eichberger, Org.Ref. Anna Schoppik, Schriftf.: Anna Hahn, Kassier: Willibald Schindl, Kassaprüfer: Elisabeth Bauer, Kassaprüfer: Ingeborg Gurdet, ÖKR Leopold Trauner war vier Jahre Obmann des NÖ Seniorenbundes der Ortsgruppe Burgschleinitz-Kühnring und 55 Jahre in öffentlichen Ämtern tätig.

Am 7. Dezember 2009 gab es Neuwahlen

Der neue Vorstand: Obmann Alois Ecker, Obmann-Stellvertr. Franz Leitgöb, Obmann-Stellvertr. Edith Barth, Org.Ref. Anna Schoppik, Kassa Ref. Elisabeth Bauer, Kassa Ref. Stv. Fritz Gohla, Schriftführer: Anna Hahn, Schriftführer Stv. Hedwig Ecker, Kassaprüfer: Willibald Schindl, Kassaprüfer: Ingeborg Gurdet, Kassaprüfer: Margareta Suppan

Im Dezember 2019 wurden folgende Vorstände gewählt

Obfrau: Paula Fuchs, Obfrau-Stellvertr.: Gerhard Weingartner, Obfrau-Stellvertr.: Fritz Gohla, Org.Ref. Christine Trauner, Schriftf.: Marianne Schneider, Kassier: Wilhelm Leeb, Kassaprüfer: Ernestine Gutmeier, Alois Ecker und Karl Jordan

Wir werden uns bemühen, mit solchen Pionieren der Großgemeinde (Obmann ÖKR Franz Amon, 1. Bürgermeister der Großgemeinde und Obmann ÖKR Leopold Trauner – in seiner Periode als Bürgermeister wurde die Gemeinde zur Marktgemeinde erhoben) die Aktivitäten des Seniorenbundes auszubauen und in diesem Sinne für die Gemeinschaft weiter zu arbeiten. Älter werden –Aktiv bleiben ist unser Motto: Wir bieten daher jedes Jahr Ausflüge und Veranstaltungen sowie wöchentliche bzw. monatliche Zusammentreffen an, um die Freizeit für uns Pensionisten abwechslungsreicher zu gestalten.

10.07.2020

Gästezimmer im Waldviertel gesucht?

Die Gäste im Waldviertel suchen ein Zimmer - hätten Sie eines frei?

MEHR
09.07.2020

GVH informiert über illegale Müllsammlungen im Bezirk

Illegale Müllsammlung im Bezirk Horn - Schaden abwenden, sich vor Strafe schützen, Umwelt fördern!

MEHR
01.07.2020

CORONA (Fast) alles wieder normal?

Das Virus ist noch immer da! Jeden Tag kommen in Niederösterreich bis zu 10 Neuerkrankungen dazu.

MEHR