NEUES

Alle Neuigkeiten Archiv 2021 Archiv 2020 Archiv 2019 Archiv 2018 Archiv 2017

GEMEINDE

Aufgaben der Gemeinde Gemeindeamt Gemeinderat Budget Gesundheit Volksschule Kindergarten Kulturhaus Manhartsberg Region Manhartsberg

SERVICE

Formulare Wasserzählerstand Online Bauen & Wohnen Gemeindezeitungen Direktvermarkter Führungen Energie & Umwelt Verkehr & Mobilität Wichtige Links

LAND & LEUTE

Geografie Sehenswertes Wirtschaft Vereine Feuerwehr

NEUES

GEMEINDE

SERVICE

LAND & LEUTE

Wappen KONTAKT &
ÖFFNUNGSZEITEN

Heizkostenzuschuss 2022/23

19.10.2022
© pixabay

Die Niederösterreichische Landesregierung hat beschlossen, sozial bedürftigen Niederösterreichern für die Heizperiode 2022/23 einen einmaligen Heizkostenzuschuss in der Höhe von EUR 150,00 zu gewähren. Zusätzlich wird aufgrund der aktuellen Teuerungswelle im Energiebereich (insbesondere Heizkosten) für das Jahr 2022/2023 eine NÖ Sonderförderung zum Heizkostenzuschuss 2022/2023 in Höhe von € 150,00 gewährt werden. Man darf sich also über einen Zuschuss von insgesamt € 300,00 freuen.

Anträge können bis 31. März 2023 bei der NÖ Hauptwohnsitzgemeinde gestellt werden – Einkommensnachweise mitbringen! Die Auszahlung erfolgt durch das Amt der NÖ Landesregierung.

Voraussetzungen:
Gefördert werden österreichische Staatsbürger oder die eines EWR-Mitgliedsstaates mit Hauptwohnsitz in NÖ, deren monatliche Einkünfte den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz gemäß § 293 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz (ASVG) nicht überschreiten.


Einkommensgrenzen (brutto) bis 31.12.2022 für Ausgleichszulagenbezieher: 
Alleinstehende: EUR 1.030,49
Ehepaar/Lebensgefährten: EUR 1.625,71  
zuzüglich für jedes Kind für das Familienbeihilfe bezogen wird: EUR 159,00    
für jeden weiteren Erwachsenen im Haushalt: EUR 595,22    

Einkommensgrenzen (brutto) bis 31.12.2022 für Arbeitslosengeld- bzw. Kinderbetreuungsgeldbezieher:
Alleinstehende: EUR 1.202,24
Ehepaar/Lebensgefährten: EUR 1.896,66
zuzüglich für jedes Kind für das Familienbeihilfe bezogen wird: EUR 185,49    
für jeden weiteren Erwachsenen im Haushalt: EUR 694,42    

Achtung: Die Einkommensgrenzen werden zum Jahreswechsel angepasst, es gilt das Antragsdatum. Die neuen Einkommensgrenzen ab 01.01.2023 können dann auf der Homepage der Gemeinde nachgelesen oder am Gemeindeamt erfragt werden.

Anträge können unter http://www.noe.gv.at/hkz gestellt werden oder am Gemeindeamt abgeholt werden.