NEUES

Alle Neuigkeiten Archiv 2019 Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015

GEMEINDE

Aufgaben der Gemeinde Gemeindeamt Gemeinderat Budget Gesundheit Volksschule Kindergarten Kulturhaus Manhartsberg Region Manhartsberg

SERVICE

Formulare Wasserzählerstand Online Bauen & Wohnen Gemeindezeitungen Führungen Energie & Umwelt Verkehr & Mobilität Wichtige Links

LAND & LEUTE

Geografie Sehenswertes Wirtschaft Vereine Feuerwehr

NEUES

GEMEINDE

SERVICE

LAND & LEUTE

Wappen KONTAKT &
ÖFFNUNGSZEITEN

Projektstart für 6 neue Reihenhäuser in Kühnring

09.11.2018
Projektstart für 6 neue Reihenhäuser in Kühnring

        Die ersten Bautätigkeiten sind in Kühnring am Baugrund der WAV (Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft „Waldviertel“) schon zu sehen. Mit 15. Oktober erfolgte hier nämlich der Baustart für 6 neue Reihenhäuser mit je 109 m² Wohnnutzfläche. Bürgermeister Leopold Winkelhofer freut sich über die gute Zusammenarbeit und den erfolgten Baustart. Für die Reihenhausanlage gibt es bereits jetzt viele Interessenten, die sich für ein Haus vormerken ließen. Die Reihenhäuser bestehen aus Erd- und Obergeschoß und werden in Massivbauweise errichtet. Die einzelnen Häuser haben eine zugeteilte Grundstücksfläche von 474 m² bis 773 m². Im Erdgeschoß befindet sich ein offener Wohnbereich mit Küchennische, der über die überdachte Terrasse direkt in den eigenen Garten führt. Das Obergeschoß besteht aus drei Zimmer und einem Bad mit WC. Jedem Reihenhaus sind ein eigenes Carport mit zwei PKW-Stellplätzen und ein separater Abstellraum für z. B. Fahrräder und Gartengeräte vorgelagert. Die Häuser werden in Miete mit Kaufoption vergeben. Die gesamte Reihenhausanlage ist vorwiegend nach Süden orientiert, um eine bestmögliche Sonneneinstrahlung zu erreichen. So werden alle Wohnräume optimal mit Tageslicht versorgt und die Heizkosten können niedrig gehalten werden. Die energieeffiziente Bauweise und die kontrollierte Wohnraumlüftung tragen zusätzlich zur Senkung des Energieverbrauchs bei. Mit der Planung des Projektes wurde das Architekturbüro ZT Schwingenschlögl GmbH aus Gmünd beauftragt. Die Gesamtbaukosten betragen sich auf rund 1,5 Millionen Euro.   Bildtext: Vbgm. Erich Trauner, Arch. DI Rudolf Schwingenschlögl, Bgm. Leopold Winkelhofer, WAV-Vertreter Kurt Liball, OV GGR Wolfgang Falk